30 neue Pausenengel

PGS-Kahl:>, Grundschule, Schulen, Veranstaltung>30 neue Pausenengel

An der Paul-Gerhardt-Schule in Kahl wurde zum fünften Mal Pausenengel ausgebildet und mit einer Berufungsfeier in der Aula der christlichen Privatschule in ihren verantwortungsvollen Dienst zum Wohl ihrer Mitschüler eingeführt. Mit dem vor Mitschülern, Lehrern und Eltern abgelegten „Pausenengel-Versprechen“ dürfen die 30 Grundschüler aus den Klassen 3a und 3b ab sofort als „Pausenengel“ ihren Dienst auf dem Pausenhof versehen. Sie verstärken damit die Viertklässler, die als Pausenengel mit einjähriger Erfahrung auf die Schulwiese wechseln und nun dort wachsame Augen auf ihre Mitschüler werfen.
„Wir wollen wertschätzen, dass ihr die Ausbildung durchlaufen habt und euch habt schulen lassen“, freute sich Schulleiter Joachim Witzmann. „Wir heißen euch in unseren Reihen herzlich willkommen und wollen euch einige Wünsche mitgeben“, wünschten die Viertklässler ihren Nachfolgern Spaß und Freude bei der Ausübung ihres Dienstes. Vor allem aber, dass die neuen Pausenengel vielen Kindern helfen können. Die frisch gebackenen Pausenengel aus den Klassen ihrer Lehrerinnen Pia Witzmann und Irmi Breitenband erhielten aus den Händen des Kahler Bürgermeister Jürgen Seitz – nachdem sie zuvor ihr Pausenengel-Versprechen abgegeben hatten – die Ausrüstung, die sie als schützende Engel ausweist.
Mit blauen Westen mit weißen reflektierenden Streifen versehen sie in den Pausen ihren Pausendienst. Aus den Händen des Kahler Bürgermeisters Jürgen Seitz, Schulleiter Joachim Witzmann und der evangelischen Pfarrerin Kerstin Woudstra erhielten die stolzen Drittklässler, die auch versprachen außerhalb ihrer Dienstzeit friedfertig zu sein, als Würdigung ihres sozialen Engagements ihre Zertifikate und auch eine Medaille. Doch was machen „Pausenengel“ eigentlich? „Sie sollen Kinder helfen, wenn sie traurig oder verletzt sind. Zudem sollen sie für ihre Mitschüler gute Vorbilder sein, Streit schlichten etwa wenn gerauft wird“, ist von erfahrenen Pausenengel zu erfahren.
„Eure Tätigkeit ist so unglaublich wichtig. Ich finde es toll, dass ihr bereit seid, dieses Ehrenamt zum Nutzen aller zu übernehmen“, würdigte Bürgermeister Jürgen Seitz die Pausenengel und erklärte, dass dies das erste Ehrenamt im Leben der Grundschüler sei. „Mit einem Ehrenamt tut ihr etwas Gutes für andere Mitmenschen. Ihr seid unerwartete Engel, die anderen ins Leben geschickt werden.“
„Ihr seid ein Segen für andere Kinder und Menschen, helft Streit zu schlichten, ihr habt Verständnis und helft anderen Kindern. Gott sei Dank, dass es euch gibt“, segnete die Evangelische Pfarrerin Kerstin Woudstra die neuen Pausenengel. Die Paul-Gerhardt-Schule Kahl vereint unter ihrem Dach Grund-, Mittel- und Wirtschaftsschule und legt besonderen Wert auf die Vermittlung christlich-ethischer Grundwerte. Sozialkompetenz, die Förderung des sozialen Miteinanders und die Persönlichkeitsförderung der Schüler genießen an der Privatschule hohen Stellenwert.

2018-05-16T15:57:52+00:00 Allgemein, Grundschule, Schulen, Veranstaltung|