Die Paul-Gerhardt-Schule Kahl feierte das 20. Jubiläum Ihres 10-Stunden-Laufs 
Bei schönstem Herbstwetter konnte am Samstag, den 24.09.22 endlich wieder der beliebte 10-Stunden-Lauf der Paul-Gerhardt-Schule im Stadion am Waldsee in Kahl stattfinden.
Pünktlich um 8 Uhr schickte Schulleiter Martin Wunderlich gemeinsam mit Schirmherr Landrat Dr. Alexander Legler die 25 Laufteams auf die Strecke.
Die Teilnehmer waren hochmotiviert möglichst viele Runden für die Schule sowie ein soziales Projekt zu laufen.
Der Erlös fließt dieses Jahr zu 90 Prozent in die Digitalisierung der Schule. Im Laufe dieses Jahrs wurden in allen Schulformen digitale Tafeln bzw. mobile Endgeräte für die Klassen und das Kollegium gekauft. Auch wenn die staatlichen Fördermittel ausgeschöpft werden, bleibt ein erheblicher Betrag beim Schulträger.  Zehn Prozent gehen an soziale Zwecke: konkret an eine Partnerschule in Uganda, ein Hilfsprojekt in Südafrika und eine Mikrokredit-Initiative auf den Philippinen und in Indonesien.
Doch neben dem Lauf über 10 Stunden als solchem stand natürlich der Charakter eines Schulfestes im Mittelpunkt. „Wir freuen uns alle sehr, dass wir endlich wieder gemeinsam feiern können.“ so Martin Wunderlich.
EUROPA- war das Motto des diesjährigen Events. »Gerade jetzt wollten wir zeigen, dass jedes Land in Europa wichtig ist«, so Hr. Wunderlich.  Jedes Laufteam gestaltete sein Teamzelt passend zu einem europäischen Land und so entstand ein farbenfrohes Treiben auf dem Sportgelände. Der beste Pavillon wurde am Ende der Veranstaltung sogar prämiert. Die Sieger-Klassen sind:
1. Platz Klasse 2b „Finnland“
2. Platz Klasse 1b „Schweden“
3. Platz Klasse 4a „Italien“
Platz Klasse 4b „Norwegen“
Über den ganzen Tag verteilt gab es tolle Aufführungen und Tanzdarbietungen. Auf der Bühne waren Smørrebrød, Heartbeat, Adrian Weprich und die »Small Bigband« der Schule zu hören.
Außerdem gab es eine Menge Spiel- und Spaßevents, wie z.B. einen 5D-Simulator, einen Bienen-Infostand und tolle Spielstationen gestaltet von den Grundschulklassen.
Auch kulinarisch kam jeder Gast auf seine Kosten, denn egal ob Kuchen, Popcorn oder herzhaftes Grillgut – es war für jeden Geschmack etwas dabei.
Aber natürlich hatten auch die sportbegeisterten Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern ihre ganz persönlichen Laufergebnisse und Erfolge und trugen zum großartigen Gelingen des Festes bei.
Insgesamt wurden 6413 Runden à 400 Me¬ter gelaufen. Das entspricht einer Strecke von 2565 Kilometern. Am er¬folg¬reichs¬ten war da¬bei die Mann¬schaft ehe¬ma¬li¬ger Schü¬ler, die »Sch¬nel¬le Wel¬le«, die es auf 339 Run-den brach¬ten. Zweiter wurde das Team der ukrainischen Brückenklasse »Ykrainska komanda« mit 315 Runden. Gefolgt von der Lehrermannschaft, die »Running Teachers« mit 305 Runden. Spendensieger mit 3330 Euro wurden »The NoNames«, die Zehntklässer der Wirtschaftsschule.
Insgesamt erliefen die 25 Teams eine grandiose Summe von 31.446,34 Euro.
„Wir sind stolz und glücklich über den Erlös. Wir danken jedem, der zu diesem tollen Erfolg beigetragen und dieses wunderschöne gesellige Fest mitgestaltet hat.“ so Hr. Wunderlich. „Wir freuen uns schon auf die Fortsetzung mit dem 21. 10-Stunden-Lauf im nächsten Jahr.“
Isabell  Glück, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit
Matin Wunderlich, Schulleiter Mittelschule
Die ersten 3 Plätze nach Kategorien:
Runden allgemein
1. Platz Schnelle Welle, (Ex-Schüler), 339
2. Platz Ykrainska komanda, (ukrainische Klasse), 315
3. Platz Running Teachers, Lehrermannschaft, 305
Runden Grundschulmannschaften
1. Platz Stachelflitzer, (Klasse 4b), 278
2. Platz Bärenstark, (Klasse 3a), 270
3. Platz Turbo Tiger, (Klasse 3b), 267
Runden Mittelschulmannschaften
1. Platz Lightning Runner, (Klasse 5b) 266
2. Platz Die Schotten-Hotten, (Klasse 6a), 259
3. Platz Das Superteam, (Klasse 7RM), 254
Runden Wirtschaftsschulmannschaften
1. Platz FC Wadenkrämpfe, (Klasse 9W), 279
2. Platz Roadrunner, (Klasse 7W), 265
3. Platz Die rennenden Monster,  (Klasse 6W), 254
Sieger Spenden
1. Platz The No Names, (Klasse 10W), 3.330,00 €
2. Platz Die rasenden Raben, (Klasse 2a), 2.177,80 €
3. Platz Lightning Runner, (Klasse 5b), 2.070,50 €