Aufnahme

PGS-Kahl:>>>Aufnahme
Aufnahme 2017-04-08T18:07:16+00:00

Die Wirtschaftsschule der Paul-Gerhardt-Schulen bietet umfassende Möglichkeiten. Mit einem Klick auf die mit einem plus gekennzeichnete Überschrift erfahren Sie alles über die verschiedenen Einstigsmöglichkeiten in die Wirtschaftsschule.

In Bayern einzigartig werden in der Paul-Gerhardt-Schule Kahl die Vorzüge der Mittelschule und die der Wirtschaftsschule in der Orientierungsklasse 7 genutzt, um den Schülerinnen und Schülern eine optimale Entscheidungsgrundlage zu geben, welche der drei möglichen Richtungen (sozial, technisch oder kaufmännisch) sie einschlagen möchten.

Inhaltlich werden die 7. Klassen der Mittelschule und der Wirtschaftsschule gleich unterrichtet, indem aus beiden Schulformen eine einheitliche Stundentafel gebildet wird. Formal werden sie jeweils der Wirtschaftsschule bzw. der Mittelschule zugeordnet.

Am Ende der 7. Jahrgangsstufe wählen die Schüler, nach eingehender Beratung durch die Fachlehrer, den für sie passenden Schulzweig mit den Profilen Wirtschaft (Wirtschaftsschule), Technik oder Soziales (M-Zweig der Mittelschule). Beide Schulformen führen zu einem Mittleren Schulabschluss (Mittlere Reife).

Bayerische Schüler der Mittelschule und hessische Hauptschüler aus der 6. und 7. Klasse können sich für den Eintritt in die Orientierungsklasse 7 anmelden. Voraussetzung ist ein Notendurchschnitt von min. 2,66 im Zwischenzeugnis bzw. Jahreszeugnis in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik.
• Realschüler und Gymnasiasten können in die Orientierungsklasse 7 aufgenommen werden, sofern sie in die 7. Jahrgangsstufe versetzt wurden.
• Schüler, die diese Voraussetzungen nicht erfüllen, können an der Aufnahmeprüfung der Mittelschule bzw. einem dreitägigen Probeunterricht der Wirtschaftsschule teilnehmen. Der Probeunterricht liegt jedes Jahr Anfang Mai. Den genauen Termin können Sie auf Anfrage erhalten.

In der 7. Klasse dürfen nur SchülerInnen aufgenommen werden, die bis zum 30. Juni das 15. Lebensjahr nicht vollendet haben.

Aufnahme
Falls Sie Ihr Kind an der 4-jährigen Wirtschaftsschule anmelden möchten, senden sie den ausgefüllten Vormerkbogen (siehe Download) an uns. Mit dem Vormerkbogen sind eine Kopie der Geburtsurkunde und die letzten zwei Zeugnisse in Kopie beizulegen

Gerne stehen wir Ihnen auch für ein Beratungsgespräch zur Verfügung. Rufen Sie uns einfach an.

Bei Vertragsabschluss ist eine Gebühr von 75 € zu zahlen.

Bayerische Schüler der Mittelschule aus der Klasse 9 können in die 10. Klasse der 2-stufigen Wirtschaftsschule aufgenommen werden, wenn sie den Erfolgreichen bzw. Qualifizierenden Mittelschulabschluss haben.
• Für Schüler mit Erfolgreichem Mittelschulabschluss gibt es eine Probezeit bis zum Zwischenzeugnis der 10. Klasse. Grundlage für ein Bestehen ist die erbrachte Leistung, sowie die pädagogische Eignung der Gesamtpersönlichkeit des Schülers.
• Schüler der 9. Klasse des M-Zweiges der Mittelschule, der Realschule und des Gymnasiums können sich in die 10. Jahrgangsstufe anmelden, wenn im Jahreszeugnis der 9. Jahrgangsstufe in den Fächern Deutsch und Englisch mindestens die Note 4 erzielt wurde.

Falls Sie Ihr Kind an der 2-jährigen Wirtschaftsschule anmelden möchten, senden sie den ausgefüllten Vormerkbogen (siehe Download) an uns. Mit dem Vormerkbogen sind eine Kopie der Geburtsurkunde und die letzten zwei Zeugnisse in Kopie beizulegen Falls das Zeugnis des Qualifizierenden Hauptschulabschluss noch nicht vorliegt, kann dies später nachgereicht werden.

Gerne stehen wir Ihnen auch für ein Beratungsgespräch zur Verfügung. Rufen Sie uns einfach an.

Bei Vertragsabschluss ist eine Gebühr von 75 € zu zahlen

Generell ist ein Einstieg in die Klasse 8 für Schüler von allgemeinbildenden Schulen bis zum Zwischenzeugnis möglich. Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch.

Um zu schauen, ob die Wirtschaftsschule für eine Schülerin oder einen Schüler geeignet ist, bieten wir Kennenlerntag an. An diesem Tag kann die interessierte Schülerin oder der interessierte Schüler den laufenden Schulalltag in der entsprechenden Klasse besuchen und bekommt somit neben den allgemeinbildenden Fächern auch die Lehrinhalte der kaufmännischen Fächer mit. Bis zu zwei Schüler können pro Kennenlerntag teilnehmen. Eine vorhergehende Anmeldung ist erforderlich. Ein anschließendes Gespräch zusammen mit den Eltern und Herrn Umbach (Schulleiter) schließt den Kennenlerntag ab.

Für die 7. Klasse ist der Kennenlerntag jeweils montags, für die 8. Klasse jeweils immer mittwochs.
Bei Interesse bitte im Sekretariat der Wirtschaftsschule 06188 99389-200 melden.