Glaube und Leben

PGS-Kahl:>>>Glaube und Leben
Glaube und Leben 2017-10-04T02:15:58+00:00

Unsere Sicht vom Kind ist geprägt von der Wertschätzung und Liebe Gottes für die Menschen, die wir den Schülern – nicht nur im Religionsunterricht – kindgerecht vermitteln.

  • Morgenandacht in den Klassen:
    Zeitgemäß und kindgerecht reden wir vom christlichen Glauben. Mit einem Lied, einer Geschichte und gemeinsamen Gebeten beginnen wir den Schultag in unserem Morgenkreis.
  • Wochenandacht:
    Einmal in der Woche kommen alle Klassen zusammen. Die modernen Lieder begeistern die ganze Grundschule! Eine Klasse ist für das Programm verantwortlich – mit Begrüßung, kleinen Theaterszenen, Interviews, Bildern, Gebeten – eine besondere Herausforderung und ein Highlight für jede Klasse! Eltern sind dabei gern gesehene Gäste.
  • Kreative Gottesdienste:
    Im Kirchenjahr feiern wir gemeinsam mit der Elternschaft.
  • Soziales Engagement:
    „Suppe und Schule für Südafrika“
    Wir unterstützen Projekte für Menschen in Not u.a. in Südafrika. Im Advent sammeln wir Spenden, um Kindern dort Schulbildung und Mahlzeiten zu ermöglichen und unterstützen damit ein Projekt, was eine ehemalige Schulfamilie vor Ort seit Jahren betreut. In dieser Zeit erzählen uns Mitarbeiter aus diesem Projekt über das Land und das Leben der Kinder in Südafrika.
  • Musicalprojekte:
    Jedes Jahr finden als besondere Höhepunkte zwei Musicalaufführung statt. Hierfür proben etwa 80 Grundschüler in Chor-, Tanz-, und Theater- AG wochenlang, bevor die lebendigen Musicals das Publikum verzaubern.
  • Bibelwochen:
    Alle zwei Jahre reisen wir für eine Woche zurück in die Zeit der Bibel und befassen uns methodisch vielseitig und kreativ mit Geschichten aus der Bibel   oder z. B mit einer Person, die uns vorbildhaft christliche Werte vorgelebt hat.
  • Im Religionsunterricht setzen wir uns auf kindgemäße Art mit biblischen Inhalten auseinander. In den 4 Grundschuljahren lernen die Kinder die wichtigsten biblischen Geschichten kennen. Unterschiedliche kreative Methoden (Erzählkino, Flanellfiguren, Egli-Figuren u. a.) lassen die Aussagen der Texte lebendig werden. Ziel ist es, einen Bezug zum persönlichen Leben und zu gesellschaftsrelevanten Themen herzustellen.