Eindrücke vom Tag der offenen Tür der PGS-Kahl am 18.11.2017

PGS-Kahl:>>Eindrücke vom Tag der offenen Tür der PGS-Kahl am 18.11.2017

Eindrücke vom Tag der offenen Tür der PGS-Kahl am 18.11.2017

Es ging auf 10.00 h zu, als sich die Aula und die Gänge in der PGS allmählich mit interessierten Eltern und ihren Kindern füllten. Schnell entdeckten sie die Klassen- und Unterrichtsräume, in denen Unterrichtsangebote wie in den regulären Fächern Mathematik, Deutsch, Heimat- und Sachkunde, aber auch Werken und Gestalten, Musik und andere Fächer vorgestellt wurden. Eine dritte Klasse stellte sogar eine Wald-Werkstatt vor. Zu dieser lagen Bücher über Waldpflanzen und -tiere und Unterrichtsmaterial aus, das die Drittklässler zum Thema „Wald“ durchnahmen. Auch Aktivitäten zum Thema „Wald“ gab es.

C. Hofmann

Die Schüler und Schülerinnen meiner Klasse waren so zahlreich zu unserer Europa-Ausstellung erschienen, dass ich öfters die Gelegenheit nutzen konnte, einen kleinen Rundgang zu machen. In entspannter Atmosphäre ergab sich so manch nettes Gespräch mit Kollegen, Schuleltern und Schülern. Besonders freute ich mich darüber, dass so viele unserer ehemaligen Schüler uns besuchten. Wir sprachen über die alten Zeiten, lachten über so manchen Streich, den sie uns gespielt hatten, und natürlich war auch interessant zu hören, welche berufliche Wege sie eingeschlagen haben und was sie da so alles erleben. Ein klein wenig neidisch waren sie allerdings, als sie die neuen modernen Tafelsysteme sahen-die hätten sie auch in ihrer Schulzeit schon gerne gehabt. 😉
Alles in allem war es ein schöner Samstagvormittag!
 
B. Blaschek
 
Der Fachbereich Kunst präsentierte sich am Tag der offenen Tür mit einer besonderen Kunstausstellung. Im Raum der Klasse 6a bekam man die Bandbreite gestalterischer Arbeiten von der Jahrgansstufe fünf bis zu Qualifikationsphase zu sehen. Daneben zeigte eine Präsentation Eindrücke aus der unterrichtlichen Arbeit.
 
V. Wissel
 In der 2a wurde Material zum Religionsunterricht, unter anderem zur Kett-Pädagogik, ausgestellt, außerdem zum Deutschunterricht. Man konnte die Igelwerkstatt anschauen, Mathe-Denkspiele ausprobieren und von den Kindern selbstgemachte Hagebuttenmarmelade kaufen. Der Erlös soll für einen guten Zweck gespendet werden.

Im Musikraum konnte man das Boomwhackerspielen ausprobieren, die Musical-AG gab in einer Ausstellung Einblicke in ihre Arbeit, auf der Bühne waren Chor, Tanz (Ausschnitte aus dem Weihnachtsmusical, das am 15.12. aufgeführt wird) – und Flöten- AG aktiv, wobei die Anfänger-Flötenkindern nach nur 6 Unterrichtsstunden bereits ein Lied mit drei Tönen spielte, richtig gut waren die!

J. Jansen

 

Klasse 5a

Einführungstage in Herbstein

Im Klassenzimmer der 5a wurden Fotos und Informationen zu den Einführungstagen ausgestellt, die in diesem Herbst erstmalig stattfanden. Diese neue Form des Kennenlernens in einem Seminarzentrum des Kolping-Werks fand bei Eltern und Schülern insgesamt großen Anklang, so dass eine Fortsetzung im nächsten Jahr für die folgenden 5. Klassen geplant ist.

Die meisten Besucher in unserem Klassenraum waren auf Einladung aus dem Verwandten- oder Freundeskreis gekommen. In vielen persönlichen Gesprächen wurden u. a.  Fragen zu den Zugangsvoraussetzungen für die 5. Klasse besprochen.

Wir hoffen, dass wir einen guten Einblick in das Schulleben der 5. Klassen vermitteln konnten und würden uns freuen im kommenden Schuljahr einige von unseren jungen Besuchern als neue Schüler der PGS begrüßen zu können.

A. Rauscher

2017-11-21T17:56:18+00:00 Allgemein|