Die Entwicklung der Paul-Gerhardt-Schulen von der Gründung bis heute

– Gründung des Christlichen Schulvereins Hanau e.V. – Beginn der Paul-Gerhardt-Schule mit 2 Grundschulklassen in der evangelischen Christuskirche in Hanau
Umzug in die Räume der Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Maintal-Dörnigheim
Beginn der Förderstufe in den Räumen der EMK Maintal-Dörnigheim
– Umzug der Schule nach Großauheim – Staatliche Anerkennung der Grundschule in Hessen
– Umzug der Schule nach Kahl am Main – Erste Nutzung von Teilen des Gebäudes der ehemaligen Heideschule mit 7 Klassen
Volle Belegung des gesamten Gebäudes
– Staatliche Anerkennung der Klassen 1 – 6 – Eröffnung der dreistufigen Wirtschaftsschule
– Erste Abschlussprüfung der Wirtschaftsschule – Ausbau zur vierstufigen Wirtschaftsschule
Abschluss des Kaufvertrages des Schulgebäudes
– Staatliche Anerkennung der Hauptschule Klassen 7 – 9 – Staatliche Anerkennung der Wirtschaftsschule – Ausbau der Teilhauptschule II zur Zweizügigkeit – Ganztagesbetreuung mit warmem Mittagessen – Erster 12-Stunden-Lauf im Waldstadion Kahl
– Zweizügigkeit der Hauptschule Klassen 5 – 9 – Baubeginn der Ganztagesbetreuung
– Schulgründung in Hanau; Aufbau Grundschule und Gymnasium – DAS PAULA – Gebäude für die offene Ganztagesschule
Aufbau der zweizügigen Wirtschaftsschule Klasse 10 – 11
Namensänderung des Schulträgers in „Christlicher Schulverein Hanau und Kahl e.V.“
Umzug der PGS Hanau nach Hanau-Wolfgang, ehem. Middleschool
Anerkennung der Hauptschule als Mittelschule
Beginn der Realschule in Hanau mit Klasse 5